Außerordentliches Studium

 

Außerordentliche Studierende (früher "außerordentliche HörerInnen") werden zu keinem bestimmten Studium zugelassen, sondern für den "Besuch einzelner Lehrveranstaltungen".
Außerordentliche Studierende können an Aufnahme-/Eignungsverfahren für Bachelorstudien teilnehmen.

 

ohne Reifezeugnis

Personen ohne Reifezeugnis können außerordentlich studieren um:

  1. die Studienberechtigungsprüfung zu absolvieren oder
  2. die Zeit bis zum Erhalt des Reifezeugnisses (Nachmatura, letzter Teil der Berufsreifeprüfung) zu überbrücken oder
  3. aus Interesse Lehrveranstaltungen zu absolvieren.

Punkt 2: untenstehende Informationen sind für Sie nicht relevant, lesen Sie die Informationen für NachmaturantInnen.

Mit Reifezeugnis

Personen mit Reifezeugnis werden als außerordentliche Studierende geführt um:

  1. Deutsch- und/oder Fächerkurse im Vorstudienlehrgang zu absolvieren bevor sie mit dem ordentlichen Studium beginnen dürfen oder
  2. aus Interesse Lehrveranstaltungen zu absolvieren (z.B. weil die Universität Wien kein Free Mover Programm anbietet; Personen in Bildungskarenz).

Falls für Sie Punkt 1 in Frage kommt, sind Sie beim Zulassungsverfahren zu einem ordentlichen Studium richtig. Lesen Sie hier nicht mehr weiter, unten stehende Informationen stimmen für Sie nicht!

Fallen Sie unter Punkt 2, lesen Sie untenstehende Konsequenzen des a.o. Studiums unbedingt ebenfalls durch!

 Erforderliche Dokumente

Sie benötigen folgende Dokumente einzeln als JPEG- oder PNG-Datei:

 Fristen

  • Wintersemester 2017/18: 3. Juli bis 30. November 2017
  • Sommersemester 2018: 8. Jänner bis 30. April 2018

 Semesterbeginn

  • Wintersemester: 1. Oktober
  • Sommersemester: 1. März

Einteilung des Studienjahres

Ihre Schritte im Zulassungsverfahren

 

Schritt 1: Registrierung in u:space

Registrieren Sie sich in u:space und aktivieren Sie Ihren u:account, den Sie in Ihrem weiteren Studium benötigen. Laden Sie die Scans Ihres Reisepasses/Personalausweises und Ihres Passfotos hoch.

 

Schritt 2: Persönliche Zulassung

Gehen Sie innerhalb der Zulassungsfrist mit dem Reisepass/Personalausweis in die Studienzulassung (Öffnungszeiten) und zahlen Sie den Studien- und ÖH-Beitrag ein.

Da bei der Zulassung Ihre Identität überprüft werden muss, kann dieser Schritt nur von Ihnen und nicht durch eine andere Person durchgeführt werden!

Sobald Sie Ihr Reifezeugnis/Ihr Studienberechtigungsprüfungs-Zeugnis erhalten haben, gehen Sie mit diesen Dokumenten im Original und Ihrem Studierendenausweis innerhalb der Zulassungsfrist in die Studienzulassung. Sie werden dort zum ordentlichen Studium zugelassen.

 

Was müssen Sie bei einem  a.o. Studium beachten?

Ein a.o. Studium hat zahlreiche Konsequenzen:

  • Lehrveranstaltungsprüfungen, die Sie während eines a.o. Studiums ablegen, können nur dann für ein ordentliches Studium in Österreich anerkannt werden, wenn Sie zum Zeitpunkt der Prüfung über kein Reifezeugnis oder kein Zeugnis der Studienberechtigung verfügen.
  • Sie müssen sowohl den Studienbeitrag als auch den ÖH-Beitrag zahlen, unabhängig von Ihrer Staatsbürgerschaft.
  • Ordentliche Studierende werden bei der Vergabe von Plätzen in Lehrveranstaltungen bevorzugt.
  • Während eines a.o. Studiums ist es nicht möglich, (Teil-) Diplomprüfungen, Modulprüfungen oder Rigorosen zu absolvieren bzw. Studien abzuschließen.
  • Wenn Sie über die Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU/EWR-Landes verfügen, klären Sie vorab mit der MA35, ob sie als außerordentliche/r Studierende/r ein Studierendenvisum erhalten.
  • Sie können in Österreich keine studentische Selbstversicherung (= Krankenversicherung) beantragen.

 

 

 FAQ

/

Wie wechsle ich auf das ordentliche Studium?
Bekomme ich den Studienbeitrag zurück?
Können Prüfungen, die ich während eines a.o. Studiums mache, für das ordentliche Studium anerkannt werden?