Klassische Archäologie (Bachelor)

Studienziele sind die Aneignung von Kompetenzen im kritischen Umgang mit Sekundärliteratur und den Methoden des Faches sowie der Erwerb von grundlegenden Kenntnissen über den griechisch-römischen Kulturraum von der Bronzezeit bis in die Spätantike einschließlich der Rezeption der Antike. Studieninhalte sind die Erschließung, Rekonstruktion und Interpretation materieller und bildlicher Quellen sowie die kritische Analyse, Diskussion und anschauliche Darstellung von Lateinkenntnisse müssen vor der Zulassung nachgewiesen werden; die Zusatzprüfung Griechisch kann bis zum Abschluss des Studium abgelegt werden.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 033 685

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 60 ECTS Credits als Erweiterungscurricula)

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Bachelorstudium der Klassischen Archäologie besteht aus einer Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) zur griechischen und römischen Archäologie und den Modulen Aufbau, Erweiterung und Ergänzungen. Bei den Modulen kann aus den anderen Fachgebieten (minoisch-mykenische, provinzialrömische und frühchristliche Archäologie und Griechisch) gewählt werden. Das Studium wird mit zwei Bachelorarbeiten aus zwei der fünf Fachgebiete abgeschlossen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Typologie
  • Griechische Mythen
  • Imperium Romanum
  • Knossos
  • Spätantike
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die erworbenen kritischen Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen ermöglichen den AbsolventInnen den Einstieg in wissenschaftsnahe Berufsfelder im Bildungs- und Kultursektor und kulturaffine Wirtschaftsbranchen über den engen Bereich der Klassischen Archäologie hinaus.