Pharmazie (Bachelor)

Das Ziel des Bachelorstudiums Pharmazie an der Universität Wien ist die Vermittlung der grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden in den wichtigsten Teilgebieten der Pharmazie sowie fachlich nahestehenden Gebieten. Der Bachelorstudiengang Pharmazie führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, der zu qualifizierten Tätigkeiten in der Pharmazeutischen Industrie, an Hochschulen, anderen Forschungseinrichtungen oder Untersuchungseinrichtungen befähigt. Die Ergänzungsprüfung Latein ist vor Beendigung des Studiums abzulegen.

Bachelor of Science

Kennzahl: 033 305

6 Semester / 180 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Bachelorstudium Pharmazie besteht aus einer Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) in der eine Einführung in die Pharmazie und in die biologischen und chemischen Grundlagen der Pharmazie gegeben wird und aus den Pflichtmodulgruppen in denen eine Vertiefung in die Kernthemen der Pharmazie erfolgt. Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums ist eine Bachelorarbeit anzufertigen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Arzneistoffanalytik
  • Pharmakologie
  • pharmazeutisches Imaging
  • Infektiologie
  • Drogenanalyse
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen verfügen über die erforderlichen Grundkenntnisse für einen Berufseinstieg, beispielsweise in analytischen und diagnostischen Laboratorien oder in der Pharmazeutischen Industrie. Sie besitzen grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse über die Entwicklung, Herstellung, und Qualitätskontrolle von Arzneistoffen und Arzneimittel und haben Grundkenntnisse über die Methoden fachlich nahestehender Gebiete, wie z.B. Physik, Biochemie, Biotechnologie, Mikrobiologie und Hygiene.