Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Bachelor)

Theater-, Film- und Medienwissenschaft ist eine kulturwissenschaftliche Disziplin. Sie untersucht auf vielfältige Weise theatrale und mediale Konstellationen und Verfahren und fragt nach der Geschichte und Theorie von Theater, Film und Medien.

Zu klären, was diese drei Gegenstandsbereiche überhaupt ausmacht, ist dabei eine wesentliche und immer wieder neue Aufgabe. Im Studium geht es nicht nur um die Analyse von Inszenierungen, um die Beschäftigung mit der Theorie von Film oder um soziale Medien, sondern auch um politische Theorie, Ökonomie, Philosophie und Kulturtheorie.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 033 580

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 30 ECTS Credits als Erweiterungscurricula)

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Die Theater-, Film- und Medienwissenschaft bietet ein breites Feld in dem die Studierenden mit der notwendigen Eigenverantwortung viel Freiheit besitzen, ihren eigenen Interessen innerhalb der Studienstruktur nachzugehen. Im Verfassen von kleinen, wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen von Seminaren üben sich die Studierenden ins kulturwissenschaftliche Denken ein, die oftmals philosophischen Texte des Studiums erfordern viel Geduld beim Lesen und Verstehen. Im Bachelorstudium "Theater-, Film- und Medienwissenschaft" findet keine Ausbildung im Sinne künstlerischer Berufe (Regie, Schauspiel, Kamera etc.) statt.

Den Aufbau der Studiums finden Sie hier: Grafische Darstellung des Curriculums BA Theater-, Film- und Medienwissenschaft

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Aufführungsanalyse
  • Mediale Inszenierungsformen
  • Filmtheorie
  • Körperpraktiken
  • Narrativität
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen erwerben Qualifikationen für vielfältige Berufsfelder, die ein analytisches Verständnis für die historische Verfasstheit und gesellschaftliche Bedingtheit von Theater-, Film- und Medienästhetiken erfordern:

  • für angestammte und innovative Berufe im künstlerischen, organisatorischen und vermittelnden Bereich der Theater-, Film- und Medienproduktion, -distribution und -rezeption
  • für wissenschaftliche und administrative Tätigkeiten an öffentlichen Stellen, Forschungsinstitutionen und Universitäten.

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Die Universität Wien führt regelmäßig die Befragung ihrer AbsolventInnen nach Studienabschluss zu ihrer Erfahrung mit dem Studium und der Universität durch. Durch die Studienabschlussbefragung erfahren Sie, wie AbsolventInnen das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive beschreiben.

Informationen zur Studienabschlussbefragung

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Ihnen eine Orientierung für Ihren Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).

Informationen zum AbsolventInnen-Tracking