Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Bachelor)

Im Bachelorstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft werden theatrale und mediale Prozesse in kulturwissenschaftlicher Perspektive untersucht. Die Studierenden erarbeiten historisch und systematisch Grundlagen der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in theoretischem und ästhetischem Kontext.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 033 580

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 30 ECTS Credits als Erweiterungscurricula)

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Bachelorstudium Theater-, Film- und Medienwissenschaft besteht aus einer Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP), einer Aufbauphase, einer Pflichtmodulgruppe zur Vertiefung, einer Pflichtmodulgruppe zur Theater- Film- und Mediengeschichte und drei Wahlmodulen (zur Auswahl stehen: Theorie und Ästhetik, Geschichte, Praxisfelder und Vermittlung, Gender und Globale Perspektiven). Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten zu verfassen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Aufführungsanalyse
  • mediale Inszenierungsformen
  • Filmtheorie
  • Körperpraktiken
  • Narrativität
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen erwerben Qualifikationen für vielfältige Berufsfelder, die ein analytisches Verständnis für die historische Verfasstheit und gesellschaftliche Bedingtheit von Theater-, Film- und Medienästhetiken erfordern:

  • für angestammte und innovative Berufe im künstlerischen, organisatorischen und vermittelnden Bereich der Theater-, Film- und Medienproduktion, -distribution und -rezeption
  • für wissenschaftliche und administrative Tätigkeiten an öffentlichen Stellen, Forschungsinstitutionen und Universitäten.