Transkulturelle Kommunikation (Bachelor)

Das Ziel ist die Vermittlung der grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden sowie der praktischen Fertigkeiten, die für die berufliche Tätigkeit im Bereich der transkulturellen Kommunikation erforderlich sind. Die Studierenden erwerben ein sehr hohes Maß an Sprach- und Kulturkompetenz und kontrastiver (Fach-) Textkompetenz in den drei Arbeitssprachen - Deutsch in Kombination mit weiteren zwei Arbeitssprachen - und somit eine translatorische Basiskompetenz. Folgende Sprachen werden angeboten: Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch. Als Einstiegsniveau in den für das Studium gewählten B- und C-Sprachen wird Mittelstufenniveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) empfohlen.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 032 xxx xxx

6 Semester / 180 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation besteht aus einer Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) und weiteren Pflichtmodulen:  Vertiefende Sprachkompetenz; Sprache und Kommunikation: B-Sprache; Sprache und Kommunikation: C-Sprache; Meta-Skills (Projektmanagement, Präsentationstechniken, Medienkompetenz); Kultur und Kommunikation –Vertiefung; Wissenschaftliche Grundlagen; Text und Diskurs – Basis und Vertiefung; Fachkommunikation und Wissenstransfer; Translatorische Basiskompetenz 1 und 2; Berufsfelder und weiterführende Spezialisierungen. Es ist eine Bachelorarbeit zu verfassen.

Fünf Begriffe

 

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Präsentationstechniken
  • Textqualität
  • Sprachkompetenz
  • Diskursanalyse
  • Fachkommunikation
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen können Inhalte für verschiedene Kommunikationssituationen und Zielgruppen in ihren Arbeitssprachen und für unterschiedliche Kulturen verständlich machen. Dadurch sind sie in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und generell in denjenigen öffentlichen und privaten Stellen bzw. Unternehmen und in Kultureinrichtungen, die internationale Kontakte und einen internationalen Kundenkreis haben, einsetzbar.