Wirtschaftsinformatik (Bachelor)

Im Rahmen des Studiums setzen sich die Studierenden mit der ganzheitlichen Organisation betrieblicher und institutioneller Informations- und Entscheidungsinfrastrukturen auseinander. Die Wirtschaftsinformatik bedient sich dabei betriebswirtschaftlicher Modelle und Beschreibungen sowie Techniken und Verfahren der Informatik. Einen Schwerpunkt stellt die Betonung der algorithmischen Modellierung und des IT-spezifischen Zugangs zu wirtschaftlichen Fragestellungen dar. Die Lehrveranstaltungen werden teilweise in Englischer Sprache abgehalten.Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit Anwendung, Entwurf und Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen und deren Implementierung in Unternehmen.

Bachelor of Science

Kennzahl: 033 526

6 Semester / 180 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik gliedert sich in vier Pflichtmodulgruppen: Informatik, Mathematik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften. Eine fachliche Schwerpunktsetzung erfolgt durch Wahl einer Kernfachkombination. Zur Ergänzung bzw. Vertiefung sind freie Wahlfächer zu absolvieren. Für den erfolgreichen Abschluss sind zwei Bachelorarbeiten anzufertigen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Netzwerktechnologien
  • Datenstrukturen
  • Netzwerktechnologien
  • Information Management
  • Systems Engineering
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen können in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • bei der Verwaltung von Arbeitsabläufen,
  • in Controllingsystemen,
  • im Wissensmanagement,
  • im Online Marketing,
  • in der IT-Security und
  • der Enterprise Architecture.