Was ist ISU?

Das Projekt ISU (Individuelle Studienunterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung) ist eine Maßnahme zur Verbesserung der Chancengleichheit und Inklusion für Studierende mit motorischen, psychischen, Lern- und Sinnesbeeinträchtigungen, autistischer Wahrnehmung und chronischen Erkrankungen.

ISU ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Wien und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. Ziel ist, dass Studierende, die im Studium auf Barrieren stoßen, welche durch herkömmliche Maßnahmen nicht bewältigt werden können, individuelle 1:1-Unterstützung durch StudienkollegInnen erhalten. Die unterstützenden Studierenden wiederum kommen vorerst hauptsächlich aus dem Lehramtsstudium Spezialisierung Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigungen) im Verbund Nord-Ost.

Informationen für Lehramtstudierende (und -interessierte)

Die Lehramts-Spezialisierung Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigung) wird seit dem WS 2016 an der Universität Wien angeboten und kann im kombinationspflichtigen Bachelorstudium Lehramt alternativ zu einem zweiten Unterrichtsfach gewählt werden oder als Erweiterungsstudium zu einem bestehenden oder abgeschlossenen Lehramtsstudium.

Das Modul SP IP 08: Inklusive Didaktik und Inklusive Fachdidaktik (Pflichtmodul) dieses Studiums besteht aus 5 Lehrveranstaltungen (1 VU, 3 SE, 1 begleitete Schulpraxis), für die es insgesamt 15 ECTS-Punkte gibt.

Neu ist ab WS 2017, dass im Modul 08 anstatt der "klassischen" Schulpraxis das "ISU-Paket" gewählt werden kann. So werden Studierende dieser Lehramtsspezialisierung zu universitätsweiten "UnterstützerInnen" für StudienkollegInnen mit Beeinträchtigung.

 

Gegenüberstellung des "klassischen" Moduls 08 mit dem "neuen" Modul 08 inkl. ISU

Klassischer Ablauf des Moduls 08 mit Schulpraxis:

SP IP 08: Inklusive Didaktik und Inklusive Fachdidaktik (Pflichtmodul) Voraussetzungen ECTS-Punkte
VU Inklusive Didaktik, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 4 ECTS
SE Inklusive Fachdidaktik 1 Schwerpunkt Sprechen, Lesen und Schreiben, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 3 ECTS
SE Inklusive Fachdidaktik 2 Schwerpunkt Mathematische Grundkompetenzen, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 3 ECTS
SE Inklusive Zugänge im Unterricht, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 3 ECTS
Begleitete Schulpraxis (inklusive KU), 1 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 2 ECTS

Ablauf des Moduls 08 mit ISU:

SP IP 08: Inklusive Didaktik und Inklusive Fachdidaktik (Pflichtmodul) Voraussetzungen ECTS-Punkte
VU Inklusive Didaktik, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 4 ECTS
SE Inklusive Fachdidaktik 1 Schwerpunkt Sprechen, Lesen und Schreiben, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 3 ECTS
SE Inklusive Fachdidaktik 2 Schwerpunkt Mathematische Grundkompetenzen, 2 SSt (prüfungsimmanent) SP IP 01 3 ECTS
SE Inklusive Zugänge zum Fachunterricht mit dem Schwerpunkt individuelle Unterstützung, 2 SSt. (prüfungsimmanent) SP IP 01

5 ECTS
KU Begleitende Supervision, Diskussion und Präsentation der Reflexionsarbeit (prüfungsimmanent)
Praxis: Individuelle 1:1-Unterstützung, 50 Echtstunden
SP IP 01
SE Inklusive Zugänge zum Fachunterricht (Schwerpunkt individuelle Unterstützung)

Was bringt (mir) das? Nutzen und Gegenwert von ISU

Für ihre Unterstützungsarbeit bekommen Studierende eine Ausbildung, Supervision und einen Leistungsnachweis mit insgesamt 5 ECTS-Punkten (1,5 + 1,5 + 2). In den LVen wird die praktische Unterstützungsarbeit wissenschaftlich reflektiert und in die curricularen Zusammenhänge des eigenen Studiums oder ECs eingeordnet (Schwerpunkte: Bildungswissenschaft, LehrerInnenbildung, Inklusion, didaktische Schwerpunkte, Technologien, etc.). Das LV-Paket kann ab dem WiSe 2017 für das Modul SP IP 08 („Inklusive Didaktik und Inklusive Fachdidaktik“) gewählt werden. Studierende mit Beeinträchtigungen können die Unterstützungsleistung dann frühestens ab SoSe 2018 in Anspruch nehmen.

Die begleitete "klassische" Schulpraxis (2 ECTS-Punkte) wird somit durch die persönliche eins-zu-eins-Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung ersetzt. Sie ermöglicht chancengleicheres Studieren, wenn herkömmliche Barrierefreiheitsaspekte bei einer spezifischen Beeinträchtigung nicht greifen, keine technische Lösung gefunden werden kann oder die allgemeine Lösung noch nicht umgesetzt ist. Das Ausmaß der zu absolvierenden 1:1-Unterstützung beträgt jeweils 50 Stunden (à 60 min.).

Beispiele:

  • Blindheit und nicht vorhandene oder inkomplette Leit-/Orientierungssysteme
  • zu hohe Bibliotheksregale für RollstuhlfahrerInnen bei Recherche-Arbeit (in einer durchaus stufenlos zugänglichen Bibliothek)
  • Muskelschwäche oder (z.B. einseitige) Lähmung bei Laborarbeit
  • Blindheit und Mitschreiben von Kreidetafel
  • Spasmen/(Teil-)Lähmung und Mitschreiben
  • Sehschwäche und mittelalterliche Handschriften auf unregelmäßigem Pergament

Die engagierten Mitstudierenden erlangen praktische Kenntnisse in Bereichen wie inklusive Didaktik, barrierefreie Gesellschaft, Diversität im Bildungsbereich und individuenzentrierter Unterstützung. Die Maßnahme fördert die Durchmischung der Studierenden, stärkt soziale Interaktion und das Gemeinschaftsgefühl an der Universität.

Wer kann mitmachen? Voraussetzungen und Fristen

Um am Modul 08 teilnehmen zu können, ist die positive Absolvierung der StEOP-Grundlagen Inklusiver Pädagogik (SP IP 01) Voraussetzung.

Die Online-Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des Moduls 08 ist via U:SPACE möglich. Die Anmeldefristen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Die LV des ISU-Pakets ist im WiSe 2017: "490201 SE Inklusive Zugänge zum Fachunterricht (2017W)"

 

Weiterführende Informationen

Auf der Website des Zentrums für LehrerInnenbildung finden Sie weiterführende Informationen sowie den Studienplan und das Curriculum der Spezialisierung Inklusive Pädagogik.

Kontakt für Rückfragen:

Lukas Ertl, MA
Koordination ISU (Individuelle Studienunterstützung)
isu@univie.ac.at