Evangelische Fachtheologie (Master)

Bild einer evangelischen Taufe

Das Ziel des Masterstudiums Evangelische Fachtheologie an der Universität Wien ist ein vertieftes Wissen und Verständnis in den Fächern: Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematischer Theologie, Praktischer Theologie, Religionspädagogik sowie der Erwerb der Fähigkeit, komplexe theologische Zusammenhänge zu beurteilen, und vor dem Hintergrund des erworbenen Wissens sozial und ethisch korrekte Urteile bilden zu können und diesen entsprechend zu handeln. Die Studierenden werden mit exegetischen, philologischen, historischen, philosophischen, systematischen sowie human- und sozialwissenschaftlichen Methoden vertraut gemacht. Das Ziel ist der Erwerb einer eigenständigen Urteilsfähigkeit, Vermittlungs- und Handlungskompetenz.

Master of Theology

Kennzahl: 066 790

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Studium besteht zum einen aus Pflichtmodulen zu folgenden Themen: alttestamentliche Forschung; Theologie und Religionsgeschichte des frühen Christentums; Kirchengeschichte; Dogmatik; Systematischen Theologie; Ausgewählte Reflexionsfelder der Praktischen Theologie; der homiletische Reflexions- und Produktionsprozess; Fachpraktikum Evangelische Religion; und Interdisziplinäre Forschung im Masterstudium.

Des Weiteren sind vier Wahlmodule zu wählen. 

Zum Abschluss ist eine Masterarbeit und eine Masterprüfung zu absolvieren.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Religionsgeschichte des frühen Christentums
  • Patristik
  • Christologie
  • Homiletik
  • Religionspsychologie
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen können in folgenden Bereichen tätig werden:

  • Evangelische Kirche (z.B. Pfarramt)
  • Schule
  • Erwachsenenbildung
  • Sozialberufe
  • Medien und Verlagswesen
  • Kunst und Kultur
  • Interreligiöser Dialog
  • Wissenschaft