Nederlandistik (Master)

Vermittlung erweiterter Kenntnisse und Forschungskompetenzen der Nederlandistik in einem der Schwerpunkte niederländische Literaturwissenschaft oder niederländische Sprachwissenschaft. Es vermittelt einen vertieften Einblick in aktuelle Forschungsthemen. Zugleich vermittelt das Masterstudium Nederlandistik interdisziplinäres Wissen über die regionale, sprachliche und literarische Vielfalt im niederländischen Sprachraum und über die Rolle der niederländischen Sprache und Literatur im internationalen Kontext sowie praktische Kompetenzen im Bereich Sprach- und Kulturvermittlung. Entsprechend erhalten die Studierenden in der Projekt- und Abschlussphase die Möglichkeit, sich für einen eher forschungsorientierten (Research-Schwerpunkt) oder für einen vermittlungsorientierten (Praxis-Schwerpunkt) Schwerpunkt zu entscheiden.

Master of Arts

Kennzahl: 066 860

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Masterstudium Nederlandistik besteht aus drei Modulen: Pflichtmodulgruppe I - Grundlagen (Aktuelle Themen und Theorien; Kompetenzerweiterung I; Sprachkompetenz I oder Fachkompetenz I);  Pflichtmodulgruppe II – Sprache, Literatur, Kultur im Kontext (Globale Kontexte; Kompetenzerweiterung II; Sprachkompetenz II; Kompetenzerweiterung II; Vertiefung (Literaturwissenschaft Vertiefung; Sprachwissenschaft Vertiefung)); Pflichtmodulgruppe III – Projektphase und Abschluss (Projekt, Master); Masterarbeit und –prüfung.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Globalisierung
  • Sprachwissenschaft
  • Diversität
  • Literaturwissenschaft
  • Interdisziplinär
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen sind befähigt zu berufspraktischen Tätigkeiten in öffentlich-rechtlich organisierten nationalen, europäischen und internationalen sowie in kommerziellen Bereichen (beispielsweise Diplomatischer Dienst, internationale Organisationen, Kulturbetrieb, Erwachsenenbildung, Archive, Museen, Bibliotheken, Medien, Verlage, Bildungs- und Wissenschaftspolitik, etc).