Rechtswissenschaften (Diplom)

 Das Studium in 90 Sekunden

Ziel des Diplomstudiums der Rechtswissenschaften ist eine wissenschaftliche Berufsvorbildung auf hohem wissenschaftlichen und didaktischen Niveau. Dabei soll eine universaljuristische Bildung vermittelt werden, die grundlegende Kenntnisse in allen Fächern mit der Vertrautheit mit fachspezifischen Methoden, sowie der Fähigkeit, Wissen und Methoden sachgerecht anzuwenden, verbindet.

Lateinkenntnisse sind bis zur Beendigung des ersten Studienabschnitts nachzuweisen.

Mag. iur.

Kennzahl: 101

8 Semester (2+3+3)/ 240 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • AbsolventInnen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 19.07.2019

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

Das Studium

Das Diplomstudium Rechtswissenschaften ist in drei Abschnitte unterteilt. Die ersten drei Module bilden den Einführungsabschnitt der mit der Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) beginnt, die fünf darauffolgenden Module den judiziellen Abschnitt und die letzten vier Module den staatswissenschaftlichen Abschnitt. Kernthemen des Studiums sind unter anderem Bürgerliches Recht, Straf- und Strafprozessrecht, Unternehmensrecht, Zivilverfahrensrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Privatrecht, öffentliches Recht, Steuerrecht und ökonomische Kompetenzen. Im Wahlfachmodul können Schwerpunkte des Studiums nach eigenen Interessen bzw. im Hinblick auf eine Berufswahl gesetzt werden. Für den positiven Abschluss ist das Diplomarbeitsmodul zu absolvieren.

 Einblick: 10 Fragen an: Menschenrechtsexpertin Christina Binder

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • juristische Recherche
  • Verfassungsgeschichte
  • Europarecht
  • Strafprozesse
  • Kriminologie

... und viele mehr.

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen können in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • Rechtsanwalt/Rechtsanwältin
  • NotarIn
  • RichterIn
  • Staatsanwalt/Staatsanwältin
  • im öffentlichen Dienst als VerwaltungsjuristIn (z.B. Bundesministerien, Bundespolizei, Diplomatischer Dienst, etc.)
  • in der Privatwirtschaft als JuristIn (z.B. Rechts- und Personalabteilung, Management, etc.)

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen ...

  • geben dem Studium die Note: 3,0 (befriedigend)
  • beurteilen das Anforderungsniveau mit: 4,3 (hoch)

→ Diese Ergebnisse beruhen auf Rückmeldungen von 752 AbsolventInnen.

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie in der Studienabschlussbefragung des „Diplomtudiums Rechtswissenschaften“.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).