Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft (Master)

Bild ist Dekoration/Decorative picture

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse im Umgang mit historischen Quellen, sowohl mit schriftlichen und dinglichen als auch mit historischem Bild-, Film-, Video- und Tonmaterial, die wesentlichen Methoden der Geschichtsforschung und Archivwissenschaft, die Beherrschung der Historischen Hilfswissenschaften, insbesondere der Schriftenkunde des Mittelalters und der Neuzeit, der Urkundenlehre, der Aktenkunde, der Kodikologie, der Genealogie, Heraldik, Sphragistik und Chronologie,  die Beherrschung moderner Methoden der Dokumentation und Informationsverwaltung, die Kenntnis zur archivarischen Bewertung, Dokumentation und Bearbeitung audiovisueller Quellen und außerdem Grundkenntnisse des Bibliotheks- und des Museumswesens.

Master of Arts

Kennzahl: 066 804

5 Semester / 150 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Studium besteht aus den Pflichtmodulen Verfassungs-und Verwaltungsgeschichte; Paläographie und Archivwissenschaft; Hilfswissenschaften; Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit; Urkundenlehre; Quellenkunde; Aktenkunde; und Archivpraktikum. Des weiteren ist eine der beiden Alternativen Pflichtmodulgruppen (entweder Historische Hilfswissenschaften und Geschichtsforschung oder Archivwissenschaft und Medienarchive) als Schwerpunkt zu wählen und ein Master-Modul zu absolvieren. Um das Studium abzuschließen verfassen die Studierenden eine Masterarbeit und absolvieren eine Masterprüfung. 

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Urkundenlehre
  • Regestentechnik
  • Aktenkunde
  • Museumskunde
  • Sphragistik

...und viele mehr.

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Die AbsolventInnen sind für Berufsfelder qualifiziert, die der wissenschaftlichen Erschließung, der Betreuung und Vermittlung von schriftlichen und nicht-schriftlichen Denkmalen der Geschichte im öffentlichen und privaten Bereich dienen, insbesondere in Archiven, Medienarchiven und Museen. Darüber hinaus sind sie für alle Berufe qualifiziert, die der Pflege der Kultur dienen.

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).