Philosophy and Economics (Master)

Bild ist Dekoration

Das Ziel des Masterstudiums Philosophy and Economics (Philosophie und Wirtschaftswissenschaften) ist die Qualifikation Studierender im Verzahnungsbereich von Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. Im zweijährigen Programm werden interdisziplinäre Inhalte und Methoden gemeinsam vom Institut für Philosophie und vom Institut für Volkswirtschaftslehre vermittelt.

Die AbsolventInnen verfügen über die notwendigen wissenschaftlichen Kenntnisse, die Reflexionskompetenz sowie die Argumentationsfähigkeit, um eine einzigartige interdisziplinäre Perspektive zur Lösung dringlicher sozialer, wirtschaftlicher und politischer Probleme moderner Gesellschaften beizutragen.

Master of Arts

Kennzahl: 066 642

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Englisch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Mehr Infos auf der Website des SSC

Das Studium

Der MA Philosophie und Wirtschaftswissenschaften gliedert sich in die drei Fachgebiete Philosophie, Geschichte und Methodologie der Wirtschaftswissenschaften; Rationalität und Entscheidungstheorie; Ethik, Wohlfahrt und Gerechtigkeit.

In allen Semestern beinhaltet das Studium interdisziplinäre Kernseminare zu ausgewählten Themen und Methoden im Verzahnungsbereich von Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. Neben der fortwährenden Teilnahme an diesen Seminaren während des gesamten Studiums vertiefen Studierende im ersten Semester grundlegende fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten in Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. Im zweiten Semester erwerben Studierende interdisziplinäre Kernkenntnisse zu den drei Fachbereichen von Philosophie und Wirtschaftswissenschaften.

Im dritten Semester beschäftigen sich Studierende intensiv mit spezifischen interdisziplinären Themen und untersuchen dabei auch mögliche Themen für die Masterarbeit. Ebenso können Studierende auch Wahlkurse aus einem breiten Spektrum an Lehrangeboten der Universität Wien in Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und anderen Disziplinen besuchen.

Im letzten Semester unternehmen Studierende ein unabhängiges interdisziplinäres Forschungsprojekt im Rahmen ihrer Masterarbeit. Studierende stellen ihre laufende Forschung auch in einem interdisziplinären Forschungsseminar vor und tragen durch Kommentare und Diskussionsbeiträge zur Forschung anderer Studierender bei.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Public Economics
  • Verhaltensökonomie
  • Rationalität
  • Gerechtigkeit
  • Ideengeschichte der Wirtschaftswissenschaften
  • und viele mehr...

Nach dem Studium

AbsolventInnen bieten eine einzigartige Kombination von Wissen und analytischen Fähigkeiten im Verzahnungsbereich von Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. Das Studium erlaubt Spezialisierung entsprechend individueller Interessen und Zukunftsplänen, wodurch Studierende sich auf Karrieren im privaten und öffentlichen Sektor vorbereiten können, z.B. in öffentlichen Institutionen auf internationaler, europäischer, nationaler, regionaler, und kommunaler Ebene, in Gewerkschaften, Unternehmensverbänden, und politischen Parteien, in NGOs und im social entrepreneurship, in Unternehmensberatung und corporate social responsibility, im Journalismus, sowie in der akademische Lehre und Forschung.

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).