Translation (Master)

Bild ist Dekoration/Decorative picture

Ziel des Masterstudiums Translation ist die Verbindung der praktischen translatorischen Tätigkeit mit den dahinterstehenden wissenschaftlichen Konzepten und Strategien. Unter sich ständig wandelnden gesellschaftlichen und technologischen Bedingungen sind die AbsolvenInnen des Masterstudiums befähigt, (selbst-)verantwortlich in einer globalisierten Gesellschaft translatorisch zu handeln, erworbenes Wissen zu verarbeiten, ihre Fähigkeiten anzuwenden und zu vermitteln, sich selbständig weiterzuentwickeln, sich flexibel an neue Tätigkeitsfelder anzupassen und sie kompetent mitzugestalten.

Das Masterstudium Translation wird mit folgenden Schwerpunkten angeboten: Fachübersetzen und Sprachindustrie (Specialized Translation and Language Industry), Übersetzen in Literatur – Medien – Kunst (Translation in Literature – Media – the Arts), Dialogdolmetschen (Dialogue Interpreting), Konferenzdolmetschen (Conference Interpreting).

Im MA Translation müssen Sie einen Schwerpunkt und Sprachenkanon festlegen. Diese Festlegung ist bindend und kann nachher nicht mehr geändert werden. Für diese beiden Entscheidungen haben Sie ausreichend Zeit. Die Pflichtmodulphase (Module 01 und 02) können nach der Zulassung ohne die besagte Festlegung absolviert werden. Für die LV ab dem Modul 03 muss der Schwerpunkt und für die Lehrveranstaltungen ab dem Modul 05 muss der Sprachenkanon festgelegt werden. Es ist daher sehr ratsam, zuerst auch den orientierenden Charakter der Lehrveranstaltungen der Module 01 und 02 zu nützen.

Master of Arts

Kennzahl: 070

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: mind. zwei Sprachen, eine davon obligatorisch Deutsch → angebotene Sprachen

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Folgende Sprachen werden angeboten und sind gemäß den curricularen Festlegungen in bestimmten Kombinationen studierbar:

Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch

Das Studium soll der Vorbereitung auf professionelle Tätigkeit als Translatorinnen und Translatoren dienen. Kompetenzen, die allen Berufsfeldern zukünftiger Translatorinnen und Translatoren gemein sind und im Rahmen des Masterstudiums Translation erworben bzw. vertieft werden, umfassen unter anderem translatorische Kompetenz, transkulturelle Kompetenz, sprachliche Kompetenz, Recherchekompetenz, technologische Kompetenz sowie darüber hinausgehend metafachliche und soziale Kompetenzen. 

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Fachübersetzen
  • Dialogdolmetschen
  • Simultandolmetschen
  • Konsekutivdolmetschen
  • Konferenzdolmetschen
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Als Einsatzgebiete kommen insbesondere

  • Unternehmen
  • öffentliche und private Institutionen
  • nationale und internationale Organisationen und Medien
  • Kultureinrichtungen
  • Verlage sowie Übersetzungsagenturen

in Frage.

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).