Griechische und römische Literatur: Wirkungsgeschichte (Erweiterungscurriculum)

Das Ziel des Erweiterungscurriculums „Griechische und römische Literatur: Wirkungsgeschichte“ ist es, Studierenden die nicht „Klassische Philologie“ studieren, Kompetenzen und Fähigkeiten im Bereich der Literatur der klassischen Antike, insbesondere anhand von deren Wirkungsgeschichte in Mittelalter und Neuzeit zu vermitteln.

Das Erweiterungscurriculum eignet sich insbesondere für Studierende philologischer, historischer, philosophischer und theologischer Disziplinen, steht aber grundsätzlich auch anderen InteressentInnen offen. Kenntnisse der lateinischen Sprache werden nicht vorausgesetzt, aber empfohlen. Kenntnisse des Altgriechischen werden nicht vorausgesetzt.

Erweiterungscurriculum

Kennzahl: 590

15 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEINE Voraussetzung

Curriculum

Zum Erweiterungscurriculum

Dieses EC kann von allen Studierenden gewählt werden, die nicht Studien der Klassischen Philologie betreiben.

Fragen zum Erweiterungscurriculum:

Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein



Mit dem Erweiterungscurriculum ...

Master Access Guide

Der Master Access Guide bietet die Information, mit welchem Bachelorstudium - in Kombination mit welchem Erweiterungscurriculum - der Einstieg in welches Masterstudium möglich ist. Erfahren Sie, welche Optionen Ihnen mit der Kombination des gewählten Bachelorstudiums und Erweiterungscurriculums offen stehen.