Religion und Politik des Vorderen Orients und Nordafrikas (Erweiterungscurriculum)

Das Ziel des Erweiterungscurriculums „Religion und Politik des Vorderen Orients und Nordafrikas“ ist es, Studierenden, die nicht Orientalistik studieren, Kompetenzen und Fertigkeiten in den Feldern Religion, Gesellschaft und Politik der arabischen Welt zu vermitteln.

Die AbsolventInnen sind vertraut mit den wichtigsten Strukturen des islamischen Denkens in seiner Historizität. Sie erwerben darüber hinaus Kompetenzen im Umgang mit der wichtigsten Fachliteratur der Islamwissenschaft und werden in die Lage versetzt, einschlägige Fragestellungen in den Rahmen ihres Regelstudiums einfließen zu lassen und zu verfolgen.

Erweiterungscurriculum

Kennzahl: 642

15 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEINE Voraussetzung

Curriculum

Zum Erweiterungscurriculum

Dieses EC kann von allen Studierenden gewählt werden, die nicht das Bachelorstudium „Orientalistik“, das EC „Türkische Geschichte, Literatur- und Kulturgeschichte“ oder das EC „Iranische Geschichte und Kulturgeschichte“, betreiben.

Besonders empfohlen für Bachelorstudierende, die sich auf bestimmte Aspekte bezüglich des Mittleren Ostens und Nordafrikas sowie anderen Regionen der Islamischen Welt spezialisieren möchten.

Fragen zum Erweiterungscurriculum:

Institut für Orientalistik



Mit dem Erweiterungscurriculum ...

Master Access Guide

Der Master Access Guide bietet die Information, mit welchem Bachelorstudium - in Kombination mit welchem Erweiterungscurriculum - der Einstieg in welches Masterstudium möglich ist. Erfahren Sie, welche Optionen Ihnen mit der Kombination des gewählten Bachelorstudiums und Erweiterungscurriculums offen stehen.